Grundprägung

Grundprägung – Wo geht die Aufzucht eines Welpen los und wo hört sie auf?

Grundprägung Continental Bulldog by DonJon Contis

Grundprägung 1. Teil

Ich bemühe mich von der ersten Minute an dabei zu sein. Das heißt, dass selbst eine Verpaarung sorgfältig geplant wird. Hierzu dienen die Körberichte eines jeden Hundes, welcher in der Schweiz angekört wurde. Jegliche Bestandteile des Hundes werden durch mich analysiert und  ausgewertet.  Ich würde sagen, da beginnt die Fürsorge um den bevorstehenden Wurf.

Grundprägung fortlaufend

Ein Welpe wird geboren und es ist jedes mal ein Erlebnis und eine Erfahrung mehr am Leben teil zu nehmen. Ich als Züchter bin von Beginn an dabei und verfolge unterstützend die Geburt von der Eröffnungsphase bis hin zur Austreibung. Nach einer kleinen Mütze Schlaf bemühe ich mich dann die Welpen zu fördern und in einem ohne diese zu überfordern. Kurz nach der Geburt kann ein Welpe nichts sehen, nichts hören und verfügt alleinig über das heiß kalt Empfinden sowie des Geruchssinns. In diesem Zusammenhang wirke ich auf die Kleinen durch den Anreiz dieser Empfindungen hin. Das bedeutet, dass ich unterstützend Wärmequellen, Eisbeutel und Geruchshindernisse  in dieser Zeit in  der Wurfbox aufstelle.DonJon Contis Auguste Continental Bulldog

Aber die Zeit vergeht schnell und ein Welpe lernt in jeder seiner Lebensmomente. Am Anfang bleiben die Welpen mit ihrer Mutterhündin ohne Anschluss an das Rudel. Dies empfinde ich als vorteilhaft, damit sich die Hündin auf ihre Welpen voll umfänglich einlassen kann und sich durch nichts gestört fühlt.

Im Zuge der rasend schnellen Entwicklung eines jeden Welpen`s gebe ich diesen immer wieder neue Reize und Empfindungen, welche sie für sich selber verarbeiten müssen. Um diese positiven Verknüpfungen im Gehirn des Welpen anzuregen, ist es wichtig für jeden Welpen viele Ruhezeiten zu haben.  Ein Welpe ( aber auch ein Junghund ) sollte ausreichend und viel schlafen um seine Erlebnisse positiv verarbeiten zu können.

Mit ca. vier Wochen  ( wenn der Welpe selbstständig frisst ) beginne ich diesen mit anderen Hunden zusammen zu führen. Ein Welpe bei mir lernt jeden im Haushalt lebenden Hund kennen und macht seine Erfahrung mit diesem. So kann es sein, dass der Welpe dem ein oder anderen auf dem Kopf herum tanzen kann aber einem anderen eher mit Zurückhaltung begegnen sollte.  In diesem Alter beginne ich die Welpen mit fremden Menschen zu konfrontieren. Wichtig ist immer eine positive und eindeutige Körpersprache dieser Personen. Auch der Kontakt zu Kindern wird in diesem Rahmen ( über Schulprojekte )  gefördert.  Aber es gibt ja so viele tolle aber auch dubiose Dinge, welche ein Welpe kennen lernen wird.

Continental Bulldog WesenDazu gehören z.B. verschieden techn. Geräte- Staubsauger, Föhn, Hoflader, Kärcher e.c.  Auch das Autofahren wird bei mir im Alter von 7 Wochen begonnen. ( p.s. die erste Fahrt immer auf dem Beifahrersitz in einer großen Schüssel mit Streicheleinheit ).  Ab und zu sehen mich die Welpen auch mit verschiedenen Kopfbedeckungen oder Sonnenbrillen.

Alle Welpen werden im Haus geboren und größtenteils im Haus aufgezogen.  Ab und zu geht es in den Spielbereich ( mit, Bällebad, Wasserbecken, Rascheltüten, Wippe usw. )

In der Zeit des Zusammenlebens mit meinen Welpen gehört es auch dazu den ein oder anderen Ausflug zu machen. Dieser kann mal an eine Pferdewiese oder gar an eine Kuhweide führen.

Ich versuche Vorarbeit zu leisten und verschiedene akustische Reize sowie sichtbare Reize  den Welpen nahe zu bringen.  Ein Welpe ist mit 10 Wochen noch nicht komplett stubenrein und voll ausgeprägt.  Jeder neue Hundebesitzer sollte bemüht sein, seinen kleinen neuen Freund in seinem täglichen Leben einzubinden um optimal für ihn zu sorgen.

Continental Bulldog Startseite DonJon Contis

Startseite Bulldog – Zucht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>